Sekundarschule Telgte - Sekundarstufe I -

August-Winkhaus-Str. 4
48291 Telgte

E-Mail: 197944@schule.nrw.de

Wir bieten:

V. Diagnostik und Beratung:

  • Selbsteinschätzung
    • Arbeit mit dem Wochenplaner
    • Vorbereitung des Schüler-Elternsprechtags durch Ausfüllen des „Wohlfühlchecks"
  • Erfahrungen mit Duisburger Sprachstandstest Jg. 5 (mit Zuweisung in eine Förderung)
  • Sonderpädagogisches Diagnoseinventar:
    • SEVE/LSL (Verhaltensdiagnostik)
    • CFT (Intelligenz)
  • informeller Test in Mathematik

VII. Schulische Förderkonzepte:

  • Eigenverantwortliches Lernen über
    • Segelstunden
    • differenzierte Aufgabenstellungen in Schülerlernplänen (Fächer: D,M,E,F)
    • Wahl des individuellen Lernpfades
    • Schulische Organisation (Segelstunden mit ritualisiertem Ablauf)

Wir suchen:

III. Übergänge gestalten:

  • Konzepte zur Begleitung des Übergangs Grundschule - weiterführende Schule
  • Konzepte zur Begleitung des Übergangs weiterführende Schule – Beruf/Sek II

V. Diagnostik und Beratung:

  • Individuelle Lernwege erkennen und ermöglichen
    (zur Stärkung der Eigenverantwortlichkeit und Leistungsbereitschaft)
  • Überarbeitung des Wochenplaners (Lernberatung/Wohlfühlcheck, auch für höhere Jahrgangstufen)
  • Entwicklung einer Feedback-Kultur auf unterschiedlichen Ebenen
Grundlagen / Schulsituation Vielfalt / Förderkreislauf Lernbiografien / Strukturen sichern Wirksamkeit / Themen im Netzwerk
Diagnoseverfahren (Duisburger Sprachstandstest Jg. 5 mit Zuweisung in eine Förderung; Sonderpädagogisches Diagnoseinventar: SEVE/LSL (Verhaltensdiagnostik), CFT (Intelligenz), informeller Test in Mathematik) Eigenverantwortliches Lernen (Segelstunden, differenzierte Aufgabenstellungen im Rahmen von Schülerlernplänen in den Fächern D,M,E) Austausch von Informationen und Vernetzung (Regelmäßige Förderplan- und Teamkonferenzen) Übergänge (Grundschule - weiterführende Schule, weiterführende Schule – Beruf/Sek II)
Schulische Organisation (Segelstunden mit ritualisiertem Ablauf; Segeln Plus Jg. 5 und 6 (spezielle Fördergruppen: u.a. LRS, Glühbirnchen, …)) Selbsteinschätzung (Wochenplaner als Instrument der Selbsteinschätzung, Vorbereitung des Schüler-Elternsprechtags durch Ausfüllen des „Wohlfühlchecks"¸ Wahl des individuellen Lernpfades/Leistungspfades) Kooperationen (Sprachförderung in Kooperation mit der Universität Münster ("Mercator"); LiGa - Lernen im Ganztag) Begabungsförderung (Fortschreibung des Konzepts Segeln Plus; Materialerstellung für gute/sehr gute Schülerinnen und Schüler; Begabungsförderung Sport/Kunst/Musik ausbauen (Profile fortführen, ggf. Fortschreibung im Ergänzungsunterricht)
Überarbeitung des Wochenplaners (Lernberatung/Wohlfühlcheck, auch für höhere Jahrgangstufen)
Stärkung der Eigenverantwortlichkeit, Leistungsbereitschaft

Legende: Profilbildende SchwerpunkteEntwicklungszieleMaterialangebote

Zurück