Individuelle Förderung: Potenziale entdecken und entfalten


Regionaltagung Zukunftsschulen im Regierungsbezirk Arnsberg (18.2.2020)

 

 


 

Potenziale entdecken und entfalten -

unter dieser Überschrift trafen sich annähernd 200 Vertreterinnen und Vertreter aller Schulformen zum ganztägigen fachlichen Austausch auf der Regionaltagung Zukunftsschulen in den Räumen der Fachhochschule Südwestfalen am Standort Iserlohn, musikalisch begrüßt von der Vokalklasse des Märkischen Gymnasiums Iserlohn. Zum fünften Mal organisierte die Bezirksregierung Arnsberg das jährliche Treffen für die an der Landeinitiative teilenehmenden und interessierten Schulen und deren Bildungspartner. Das Oberthema der Tagung umriss einen zentralen Aspekt der Zukunftsschulen, die in kooperierender Netzwerkarbeit eben eine Lernkultur der individuellen Förderung voranbringen wollen.

Das Tagungsprogramm sah dazu zwei Hauptvorträge vor, in denen es letztlich um die Frage ging, wie unser Gehirn Lernen überhaupt ermöglicht und welche besonderen Bedingungen dem Lernprozess in der Schulpraxis zuträglich sind.

Hier finden Sie Materialien zu den Hauptvorträgen:


* Prof. Dr. Dr. h.c. Onur Güntürkün

* Prof. em. Dr. Olaf-Axel Burow (wird in Kürze eingestellt)

In neun einstündigen Praxisforen stellten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Schulformen ihre bereits erprobten Projekte vor, die sich allesamt dem Ziel verschrieben haben, die Potenziale von Schülerinnen und Schülern in verschiedenen Fächern und Altersstufen zu entdecken und zu entfalten. Das Spektrum der angebotenen Foren war breit. Leitendes Prinzip der Projekte ist der Begriff der Passung. Potenzialorientierte Lernangebote müssen also passgenau sein – passgenau kann sowohl die Förderung der Lernenden mit besonderen Begabungen als auch der Abbau von Bildungsbarrieren bzw. die Kompensation von Lerndefiziten bedeuten. 

Nähere Informationen zu den Inhalten der Praxisforen sowie die zur Verfügung gestellten Materialien erhalten Sie, wenn Sie auf den entsprechenden Titel klicken:

Zum Ende der Tagung hieß Frau LRSD‘ Uta-Maria Diers als Generalistin für individuelle Förderung die neuen Zukunftsschulen in aktiven Netzwerken herzlich willkommen und überreichte ihnen eine Plakette mit dem Projektlogo Zukunftsschule für ihr Schulgebäude.
Die dabei entstandenen Bilder sowie weitere Fotos der Tagung finden Sie hier.  


Im nächsten Schuljahr wird das Schwerpunktthema ‚Motivation und Partizipation‘ sein. Wir suchen: Zukunftsschulen, die in diesem Bereich interessante Unterrichtsvorhaben oder Projekte auf den Weg gebracht haben (oder noch bringen werden). Wenn Sie sich vorstellen können, diese auf der Regionaltagung im Februar 2021 vorzustellen, um sich darüber kollegial auszutauschen, nehmen Sie doch bitte Kontakt zum Büro Individuelle Förderung auf:  Ulrich.wiegand@bra.nrw.de